_
_
_
_

Award.

Auf der Suche nach neuen, nachhaltigen und ressourcenschonenden Energiequellen ist viel Mut, Engagement und vor allem Innovationsgeist nötig.

Als gelernter Grafiker, der seit 20 Jahren Auftragsarbeiten für diverse Wohngenossenschaften, Firmen, Vereine und Privatpersonen umsetzt, fällt mir eines immer wieder auf: Ob Logo, eine Werbekampagne oder Fassadengestaltung - das Ergebnis soll stets leicht verständlich und gleichsam individuell sein, alle wichtigen Informationen transportieren und dabei natürlich noch super aussehen. Nicht zu vergessen: Das komplette Produkt sollte möglichst wenig kosten. In der Phase der Skizzenentwicklung für das Projekt ist mir plötzlich wieder bewusst geworden, wie gefährdet alles weitere Leben auf unsere Erde sein wird – denn es ist längst 5 vor 12. Leben braucht Energie – ohne Raubbau an unserer Natur zu betreiben. Hier braucht es dringend neue Denkmuster! Mensch und Politik zu einem schnellen Umdenken und Handeln zu bewegen, dies ist feste Idee meines visuellen Konzeptes. Mein Ansatz für den Entwurf liest sich wie folgt: Unterschiedliche Figuren stehen mit dem Rücken zum Betrachter und schieben oder ziehen eine farbig-hoffnungsvolle, energiegeladene Zukunft auf. Der Sichtbeton des Gebäudes dient hier als Gestaltungselement und unterstützt den optischen Effekt. Durch zeitgemäße Kommunikationselemente (der grüne Chatverlauf) wird das Thema für Interessierte näher erklärt.


13. August 2018

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne per Telefon unter +49 3641 .29 50 94 7 oder per E-Mail unter m.kurth(at)sevenlives.de zur Verfügung.






Fassaden, Geothermie, Graffiti, Zwickau, Stalk Films, Sascha Stengel, Video, Zwickau, Jena Graffiti, Marko KurthZwickau, SevenLives, Graffiti, Heimatkiosk, Marko Kurth, Jena, SIB, Wettbewerbsieger, Geothermiegebäude, Whatsapp, Zukunft, Klimawandel, GeothermieZwickau, SevenLives, Graffiti, Heimatkiosk, Marko Kurth, Jena, SIB, Wettbewerbsieger, Geothermiegebäude, Whatsapp, Zukunft, Klimawandel, GeothermieZwickau, Zwickau, Geothermiegebäude,